top of page

Mein Angebot für Sie

Seelisches Unwohlsein, kurzfristig oder anhaltend, ist immer belastend. Die Gründe für seelisches Missempfinden sind vielfältig. Ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie und angehende Kunsttherapeutin berate Sie gerne über die möglichen Gründe, Verlauf und Therapiemöglichkeiten. Wir schauen gemeinsam, wie ich Sie dabei unterstützen kann, die Situation zu meistern. 

Therapie-Sitzung
Therapie-Sitzung

Gesprächstherapie

Was ist das? 

  • Das ist ein Therapieverfahren nach Carl Rogers.

  • Das Grundmittel ist ein Gespräch, welches auf Augenhöhe stattfindet. 

  • Die Grundidee ist, dass der Klient der Experte für sein Leiden und auch den Weg daraus ist. Therapeut steht ihm beiseite und ist Experte für Therapietechniken. 

Wie wirkt das? 

  • ​In der partnerschaftlichen und wertschätzenden Atmosphäre kann der Klient sich öffnen und schwierige, unangenehme Themen ansprechen.  

  • Therapeut gibt ein authentisches Feedback, in dem er die Information sammelt, verarbeitet und dem Klienten in einer umformulierten Form zurückgibt. 

  • Der Klient kann durch reflektiertes Feedback des Therapeuten ein besseres Verständnis der eigenen inneren Welt erlangen bzw. neue Perspektiven entdecken.  

EMDR

Was ist das? 

  • Eye Movement Desensitization and Reprocessing  (Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung) 

  • Psychotherapieform zur Behandlung von Traumafolgestörungen nach Dr. Francine Shapiro 

EMDR werde ich ab August 2022 in meiner Praxis anbieten. 

Therapie-Sitzung

Kunsttherapie

Was ist das? 

  • Kunsttherapie ist ein psychotherapeutisches Verfahren, welches dem Klienten ermöglicht, in einer geschützten Atmosphäre Zugang zu seiner inneren Welt zu bekommen.

  • Kunsttherapie ist effektiv, um sich selbst, eigene Gefühle und Emotionen wahrzunehmen und auszudrücken.

  • Kunsttherapie benötigt keine malerischen Fähigkeiten. ​

  • Die Werke werden nicht bewertet oder analysiert.

Wie wirkt das? 

  • Eine Therapieeinheit beinhaltet kreatives Schaffen und Gespräch zwischen dem Therapeuten und Klienten. 

  • Über den nonverbalen Weg des kreativiten Schaffens eröffnet sich der Zugang zu den belastenden Emotionen, Konflikten, Krisen.

  • Durch "Austragen" der Emotionen und Konflikte, z.B. auf Papier, kann die notwendige Distanz zum Problem geschaffen werden. Dadurch kann die Belastung besser verarbeitet werden. Neue Perspektiven und eigene Ressourcen können entdeckt werden. 

  • Ein Gespräch mit dem Therapeuten ermöglicht Reflexion und Verarbeitung der neu gewonnenen Erkenntnisse, gemeinsames Erarbeiteten der neuen Handlungsstrategien, Integration der neu entdeckten Ressourcen in den Alltag.

Aquarell
bottom of page